Patent­recherche

Eine Erfindung ist bloss patentierbar, wenn diese neuwertig und auf einer erfinderischen Tätigkeit beruht. Als Basis für die Beurteilung dieser beiden Anforderungen, wird der aktuelle Technologiestand herangezogen.

Die aus der Patentrecherche gewonnenen Informationen bilden ein wichtiges Fundament für die bevorstehende Patent- oder Markenanmeldung.

Unser Recherche-Service

Eine seriös durchgeführte Patentrecherche zeigt Ihnen den aktuellen Stand der Technik eines Patentes auf oder weist darauf hin, ob identische oder verwechslungsfähige Marken bereits angemeldet sind. Die durch unsere Patentanwälte durchgeführte Recherche ermöglicht Ihnen die tatsächliche Neuheit Ihrer Erfindung einzuschätzen.

 

Kriterien zum aktuellen «Stand der Technik»

  1. Die Erfindung muss «neu» sein
  2. Die Erfindung beinhaltet eine «erfinderische Tätigkeit»
  3. Die Erfindung muss «gewerblich anwendbar» sein.

Die FTO-Recherche

Unter „Freedom to operate“, abgekürzt „FTO“, versteht man die Beurteilung, ob bestimmte Handlungen, wie die Herstellung oder die Vermarktung eines Produktes, Schutzrechte von Drittpersonen verletzen.

Wenn Sie eine neue Sorte von Linsensaatgut in einem Land vermarkten möchten, haben Sie möglicherweise völlige Handlungsfreiheit, wenn es keine Patente, Marken oder andere Schutzrechte für das Saatgut gibt. Es ist aber möglich, dass der Herstellungsprozess dieses Linsensaatguts in einem anderen Land bereits patentiert ist. Mit der FTO-Recherche wird abgeklärt wie gross Ihr Handlungsspielraum ist.

Sollten Schutzrechte gefunden werden, die verletzen werden könnten, klären unsere erfahrenen Patentanwälte den Rechtsstand vertieft ab.

Wie können wir Ihnen helfen?

Gerne gehen wir auf Ihre individuellen Bedürfnisse ein und unterstützen Sie rund um die Themen Patente und Markenschutz kompetent und schnell.

Kontakt aufnehmen

Laura Egli

Rechtsanwältin / CH
+41 44 384 50 50